Erst Snapchat, jetzt YouTube – Instagram mit Kampfansage an die Konkurrenz

Nachdem Instagram die Story-Funktion von Snapchat adaptiert hat, startet jetzt mit IGTV der Angriff auf YouTube

Die neue Videoplattform Instagram TV (kurz IGTV) ermöglicht neuerdings das Hochladen von Videos mit einer Länge von bis zu 60 Minuten. Ob mit 15 Sekunden in den Stories oder bis zu einer Minute bei einem normalen Post – bislang beschränkte sich die Facebook-Tochter Instagram noch auf Kurzvideos. Mit IGTV können die User nun Clips mit einer Länge von bis zu einer Stunde hochladen.
Doch was will Instagram mit IGTV erreichen? Ist die neue App eine Bedrohung für YouTube oder sogar ein Konkurrent des klassischen TVs? Weiterlesen

ARD/ZDF Onlinestudie 2017 – Deutsche nutzen WhatsApp wesentlich mehr als Facebook

Medienkonsum und Individual-Kommunikation dominieren laut Studie Internet-Nutzung der Deutschen.

ARD und ZDF haben die aktuellen Ergebnisse ihrer jährlichen Onlinestudie veröffentlicht. Wie zu erwarten, ist die Internetnutzung in Deutschland weiter gestiegen – und dies in allen Altersklassen. Besonders die Gruppe der 14-29-Jährigen verbringt einen Großteil des Tages online, nämlich über viereinhalb Stunden. Aber auch in den älteren Altersklassen steigt Nutzung an. Selbst die 50-69-Jährigen sind über eineinhalb Stunden ihres Tages im Internet unterwegs.

Quelle: ARD/ZDF Onlinestudie

Weiterlesen

Live is life – nananana: Wie Agenturen mit Live-Content arbeiten können

(und warum sie sollten)

Seit dem letzten Jahr gehen sie durch die Decke und sind aus dem Content-Mix nicht mehr wegzudenken: Live Videos. Mit der Einführung von Facebook Live im Frühjahr 2016 sind Direktübertragungen auch im Mainstream angekommen und werden bei Influencern und Brands, aber auch bei Privatpersonen, immer beliebter. Wenn man sich die Zahlen zu Facebook Live betrachtet, weiß man auch wieso: Facebook Live Videos erhalten im Durchschnitt zehn Mal mehr Interaktion und werden drei Mal länger abgespielt als reguläre Videos. Interessante Zahlen für alle, die auf den sozialen Netzwerken ihre Inhalte verbreiten. Weiterlesen

Virtual Reality – The Next Big Thing

Chancen und Herausforderungen für Marketing und PR

Mittwoch der 11. Januar 2017 – ein denkwürdiger Tag für alle Hamburger, denn nach knapp zehn Jahren hat die Elbphilharmonie endlich ihre Tore geöffnet und die ganze Welt schaut auf das neue Wahrzeichen unserer Stadt. Doch wie es ein Event der Superlative so an sich hat, sind die Karten dafür schon Monate im Voraus ausverkauft gewesen. Wer trotzdem hautnah dabei sein wollte, hatte Glück, denn seit einiger Zeit arbeitet die Elbphilharmonie mit Google zusammen. So wurde das Eröffnungskonzert nicht nur live auf YouTube übertragen, sondern mithilfe einer Google Cardboard (eine Halterung aus Pappe, die aus Smartphones eine VR-Brille macht) zu einem Virtual-Reality-Erlebnis. Weiterlesen

Metal-Riesen mit Monster-Reichweite

Metallica überraschen mit ausgefeilter Online-Strategie

Heute erscheint das von Fans heiß erwartete und kaum weniger heiß diskutierte neue Album „Hardwired … To Self-Destruct“ von Metallica. Das letzte Studioalbum liegt mittlerweile acht Jahre zurück, dementsprechend groß war und ist das Medieninteresse, das durch eine sportliche Pressetermin-Odyssee weiter hochgehalten wurde. Vorgestern überraschten Metallica zusätzlich mit dieser Ankündigung:

metallica_post Weiterlesen

Jan Böhmermann und die Grenzen der Pressefreiheit

Oder: Ein Schmähgedicht und der öffentliche Aufschrei
Screenshot ZDF Mediathek

Screenshot ZDF Mediathek

Ein Gedicht des Satirikers und Moderators Jan Böhmermann sorgt zurzeit für ordentlichen Wirbel.  Die Aufregung ist groß, die einen sehen die Pressefreiheit bedroht und die anderen finden, Jan Böhmermann sei mit seinen vulgären Äußerungen über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan entschieden zu weit gegangen. Alle diskutieren mit: Prominente, die meinungsbildenden Medien, Politiker, zuletzt hat sich sogar die Bundeskanzlerin zu Wort gemeldet. Besondere Brisanz gewinnt das Thema zudem durch die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, die kürzlich gegen Böhmermann und das ZDF aufgenommen wurden. Weiterlesen

„Damn Daniel“ – „Damn, Daniel”! – unfassbar, aber viral

"Back at it again with the white Vans!"

Hätten wir nicht alle gerne die Geheimformel, nach der man die Viralität eines Video-Clips oder einer Social Media Kampagne bestimmen kann? Sicher haben es schon viele Unternehmen ohne viel Geld geschafft, durch lustige, kreative und überraschende Ideen ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Oder ist es vielmehr die Ungläubigkeit ob der Tatsache, dass es wirklich Menschen gibt, die ihre Blödeleien posten?

Fast könnte man meinen, es bestünde ein Zusammenhang zwischen der Banalität einer Idee und der Viralität eines Clips. Ein legendärer Ruf „Damn Daniel“ kann schon mal eine Meme-Sensation gebären (und das wahrscheinlich einfacher als ein Adorno-Zitat). Dann geht alles ganz schnell.

damn.daniel

Zu Gast bei Ellen DeGeneres (Quelle: https://twitter.com/Josholzz).


Weiterlesen

Nielsen: Zukunft von klassischem TV ungewiss

Laut Studie laufen mobile Geräte TV immer mehr den Rang ab

Es läuft fast schon automatisiert ab. Sobald ich auf der Couch sitze, nehme ich mein Handy zur Hand und surfe, chatte per WhatsApp oder Facebook Messenger und checke die sozialen Netzwerke. Gelegentlich schaue ich dabei auch TV. Second Screen nennt sich dieses bekannte Phänomen, dass sich TV-Shows bereits seit langem zu Nutzen machen und in den sozialen Netzwerken vertreten sind, um zumindest digital noch wahrgenommen zu werden.

Fernsehnutzer werden weniger

Eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen zeigt, dass es für die TV-Anstalten nicht mehr nur um das Mithalten im digitalen Wandel geht, sondern um das nackte Überleben. Denn die Zahlen der TV-Nutzer sind seit 2010 kontinuierlich im Abwärtstrend, vor allem in der so wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 18-35-Jährigen.

Weiterlesen

#hosengate – die neue Beinfreiheit in der Tagesschau

Cleverer PR-Gag oder medialer Flop?

tagesschau190_v-TeaserNormal„Es ist ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein riesiger Sprung für die Tagesschau“, so könnte man die aktuelle Neuerung in Deutschlands Nachrichtensendung Nummer 1 wohl beschreiben. Und damit nicht nur passionierte Tagesschauer Zeuge dieser medialen Revolution werden, hat man sich eine, für das traditionelle Nachrichtenformat eher ungewöhnliche, PR-Aktion einfallen lassen. Aber erst mal zurück zum Anfang der Geschichte.

Seit 63 Jahren ist auf eines immer Verlass. Pünktlich um 20 Uhr, wenn Bärbel und Klaus-Peter auf der heimischen Couch den Tag Revue passieren lassen, ertönt wie jeden Abend: „Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau“. Alles beim Alten, alles wie immer. Und tatsächlich hat sich in Deutschlands ältester Nachrichtensendung seit Beginn der ersten Ausstrahlung im Jahr 1952 nur wenig verändert. Man setzte bislang eher auf Bewährtes als auf Innovatives. Immerhin wurde 2014 in ein neues Studio investiert, um den technischen Standards der heutigen Zeit gerecht zu werden.

Am Sonntag, den 18. Oktober passierte jedoch etwas, das kein Zuschauer kommen sah. Weiterlesen

#Appgefahren: Snapchat – Hinter die Kulissen schauen

Warum der Messenger für Unternehmen interessant ist

Ich probiere gerne Neues aus. Sobald die einschlägigen Social Media-News-Portale über eine neue App, die man unbedingt ausprobieren sollte, berichten, bin ich dabei. Vieles lösche ich schnell wieder – bei Snapchat bin ich jedoch hängen geblieben.

Aber wer oder was ist Snapchat und was kann diese App eigentlich? Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich um einen Messenger, mit dem man Fotos und kurze Videos (sogenannte Snaps) aufnehmen kann. die man dann individuell bearbeitet, beschriftet und unter den Followern oder öffentlich teilt. Es besteht die Möglichkeit anderen Snapchattern zu folgen und deren Snaps für eine gewisse Zeitspanne anzuschauen. Einen Newsfeed wie bei Twitter, Instagram oder Facebook gibt es nicht.

Stories für die Follower

Snapchat wächst rasant. Rund 4.000.000.000 (In Worten: vier Milliarden) Video-Views generiert das soziale Netzwerk mittlerweile jeden Tag. Und das mit „nur“ 100 Millionen aktiven Nutzern weltweit. Zum Vergleich: Auf Facebook kommen ebenfalls etwa 4 Mrd. Views täglich zusammen, allerdings verteilt auf 1,5 Mrd. User. In kurzer Zeit kann man auf Snapchat sehr viele Menschen erreichen.
Die für kommunizierende Unternehmen spannendste Funktion nennt sich Stories. Damit können alle Snaps in eine bestimmte Reihenfolge gebracht und Geschichten erzählt werden, die für 24 Stunden sichtbar bleiben. Das ist gleichzeitig auch die Besonderheit der App: Die Verfügbarkeit der Snaps ist endlich. Dies erklärt auch den Geist, der das Logo von Snapchat darstellt.

Der Geist: das Logo von Snapchat. (Screenshot: www.snapchat.com)

Der Geist: das Logo von Snapchat. (Screenshot: www.snapchat.com)

Weiterlesen