Was haben ein guter Krimi und politische Kommunikation gemeinsam?

Wir befinden uns in der heißen Phase der Bundestagswahl. Jetzt wird noch genauer als sonst geschaut, welche Interessen die einzelnen Parteien vertreten, welcher Politiker was sagt und vor allem, wer dabei glaubhaft und authentisch rüberkommt. Bei Politik geht es nicht nur um Entscheidungen und Macht, sondern auch immer um die Art der Kommunikation. Schließlich gilt es, die Wähler im ersten Schritt durch Worte für sich zu gewinnen. Dieses Interesse ist natürlich kein Geheimnis und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass gerade die politische Kommunikation immer wieder kritisch hinterfragt wird. Und tatsächlich gibt es in dieser Hinsicht einige Methoden, die Wahrheit zu verschleiern, ohne dabei zu lügen. Weiterlesen

Von Schoko-Pizza-Hype bis Alsterwasser-Skandal

Neuprodukte als clevere PR-Tools

Es ist keine neue Erkenntnis, dass Themen, die überraschen und/oder polarisieren (im Idealfall beides), die meiste Aufmerksamkeit bekommen und hohe Reichweiten erzielen – also genau das, was sich Werbeschaffende für ihre Marke wünschen. In den Medien ist diese Praxis vor allem bei Boulevardblättern gang und gäbe. Inzwischen haben auch Unternehmen und Agenturen das Phänomen für sich entdeckt und kreieren gemeinsam kreative, verrückte oder auch skandalöse Neuprodukte, die vor allem dem PR-Zweck dienen. Weiterlesen

Virtual Reality – The Next Big Thing

Chancen und Herausforderungen für Marketing und PR

Mittwoch der 11. Januar 2017 – ein denkwürdiger Tag für alle Hamburger, denn nach knapp zehn Jahren hat die Elbphilharmonie endlich ihre Tore geöffnet und die ganze Welt schaut auf das neue Wahrzeichen unserer Stadt. Doch wie es ein Event der Superlative so an sich hat, sind die Karten dafür schon Monate im Voraus ausverkauft gewesen. Wer trotzdem hautnah dabei sein wollte, hatte Glück, denn seit einiger Zeit arbeitet die Elbphilharmonie mit Google zusammen. So wurde das Eröffnungskonzert nicht nur live auf YouTube übertragen, sondern mithilfe einer Google Cardboard (eine Halterung aus Pappe, die aus Smartphones eine VR-Brille macht) zu einem Virtual-Reality-Erlebnis. Weiterlesen

Die Angst vor den Horror-******

Medien in der Wettbewerbsfalle

Halloween – in den USA ein großes Event, für das viele ihre Vorgärten schon Wochen im Voraus schmücken, um den perfekten Grusel-Look zu kreieren. Es gibt schaurige Kostüm-Partys, Halloween-Editionen in den Supermärkten und vor allem die Kinder fiebern aufgeregt dem Tag entgegen, an dem sie endlich von Tür zu Tür ziehen und „trick or treat“ rufen dürfen. An erster Stelle steht dabei der Spaß. Ein bisschen gruseln gehört natürlich auch dazu, aber hier soll niemand zu Tode erschreckt werden – eigentlich… Weiterlesen

Neues von der Snapchat Front

Eine App auf dem Vormarsch

Vor zwei Jahren hörte ich das erste Mal von Snapchat. snapchatEine Freundin hatte die App für sich entdeckt und wollte mich ebenfalls dafür begeistern. Ich lud sie also auf mein Smartphone und startete einen Testlauf. Doch so richtig warm wurde ich damit nicht. Wo ist da der Mehrwert, fragte ich mich. Fotos und Videos kann ich schließlich auch auf anderen Kanälen versenden, wo sie sich nicht nach kurzer Zeit einfach in Luft auflösen. Zugegeben, ich habe mich damals auch nicht wirklich intensiv mit dieser sogenannten Ephemeral-Media-App befasst und nutze sie auch heute nach wie vor nicht, weil ich privat keinen weiteren Kanal brauche, der Zeit frisst. Dennoch hat sich meine Sichtweise auf Snapchat geändert. Damals dachte ich, es würde sich um eine Spielerei handeln, die nach kurzer Zeit wieder im unendlichen Kosmos der digitalen Welt verpufft. Tja, Fehlanzeige. Snapchat hat sich inzwischen im Social Web etabliert und ist auf dem Vormarsch. Auch hier auf dem Blog haben wir bereits darüber berichtet. Weiterlesen

Business on Messenger

Wie Unternehmen und PR-Schaffende WhatsApp bald für sich nutzen könnten

WhatsAppMist, Bus verpasst. Schnell eine WhatsApp an die Freundin schreiben: „Sorry, bin erst in 10 min. da. Bis gleich.“ Eine halbe Minute später: „Kein Problem, bin auch spät dran.“

Echtzeit-Dialoge wie diese – in Zeiten von Instant-Messaging-Diensten wie WhatsApp, Facebook Messenger & Co. ganz normal. Allein in Deutschland werden täglich über 600 Millionen Nachrichten via WhatsApp verschickt. Weltweit hat die App mehr als 900 Millionen aktive Nutzer. Ein riesiges Netzwerk, das viel Potential bietet.

Dieser Meinung ist auch Facebook-Gründer Marc Zuckerburg und kaufte WhatsApp 2014 für sage und schreibe 19 Milliarden Dollar. Doch der Mega-Deal beinhaltete auch einige Bedingungen seitens der WhatsApp Geschäftsführung: Keine Werbung, keine Spiele, keine Gimmicks. „Wir betrachten WhatsApp als etwas praktisches, was einfach zu nutzen bleiben soll“, so CEO Jan Koum. Das sieht Facebook entgegen aller Erwartungen ähnlich und betonte mehrfach, dass die Messaging-App sich auch in Zukunft nicht über Werbung finanzieren sollte. Aber wodurch dann? Weiterlesen

#hosengate – die neue Beinfreiheit in der Tagesschau

Cleverer PR-Gag oder medialer Flop?

tagesschau190_v-TeaserNormal„Es ist ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein riesiger Sprung für die Tagesschau“, so könnte man die aktuelle Neuerung in Deutschlands Nachrichtensendung Nummer 1 wohl beschreiben. Und damit nicht nur passionierte Tagesschauer Zeuge dieser medialen Revolution werden, hat man sich eine, für das traditionelle Nachrichtenformat eher ungewöhnliche, PR-Aktion einfallen lassen. Aber erst mal zurück zum Anfang der Geschichte.

Seit 63 Jahren ist auf eines immer Verlass. Pünktlich um 20 Uhr, wenn Bärbel und Klaus-Peter auf der heimischen Couch den Tag Revue passieren lassen, ertönt wie jeden Abend: „Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau“. Alles beim Alten, alles wie immer. Und tatsächlich hat sich in Deutschlands ältester Nachrichtensendung seit Beginn der ersten Ausstrahlung im Jahr 1952 nur wenig verändert. Man setzte bislang eher auf Bewährtes als auf Innovatives. Immerhin wurde 2014 in ein neues Studio investiert, um den technischen Standards der heutigen Zeit gerecht zu werden.

Am Sonntag, den 18. Oktober passierte jedoch etwas, das kein Zuschauer kommen sah. Weiterlesen