18. November 2016 Katharina Stoll

Metal-Riesen mit Monster-Reichweite

Metallica überraschen mit ausgefeilter Online-Strategie

Heute erscheint das von Fans heiß erwartete und kaum weniger heiß diskutierte neue Album „Hardwired … To Self-Destruct“ von Metallica. Das letzte Studioalbum liegt mittlerweile acht Jahre zurück, dementsprechend groß war und ist das Medieninteresse, das durch eine sportliche Pressetermin-Odyssee weiter hochgehalten wurde. Vorgestern überraschten Metallica zusätzlich mit dieser Ankündigung:

metallica_post

Mit „steady diet of visual teasers“ meinten sie nichts anderes als Musikvideos zu allen bisher unveröffentlichten Songs des neuen Albums. Die aufwändigen Videos mit einer ganzen Parade an bekannten Produzenten wurden nicht einfach auf Homepage und hauseigenen YouTube-Kanal geworfen, stattdessen wurden die Video-Premieren im 2-Stunden-Takt exklusiv an (Online-)Medien aus der ganzen Welt verteilt: 10 Videos, 10 Webseiten, 9 Nationen, 6 Sprachen.

Die meisten der Kooperationspartner unterfütterten ihre jeweilige Videopremiere mit einem passenden Artikel. Dadurch, dass sehr unterschiedliche Medien zur Kooperation ausgewählt wurden – vom renommierten Musikmagazin bis zum brasilianischen Mediennetzwerk war alles vertreten –, haben diese Begleitartikel sehr unterschiedlichen Charakter und bieten dem Leser einen Mehrwert über das Video hinaus.

Dabei überrascht es nicht, dass es sich bei den Kooperationspartnern um ziemliche Schwergewichte handelt*. Alle zusammen kommen auf ca. 202.430.000 monatliche Webseiten-Visits und die zugehörigen Facebook-Pages schlagen mit rund 19.352.000 Fans zu Buche. Metallicas Homepage (rund 2 Millionen Monthly Visits) und ihre eigene Facebook-Page (37.635.300 Fans) sind hier noch nicht einmal mit eingerechnet.

Bei der Aktion wurde verlinkt, was das Zeug hielt, zur Verdeutlichung hier ein Beispiel:
Auf www.rollingstone.com wurde das Video zum Song „Confusion“ erstmals veröffentlicht. Die zugehörige Facebook-Page teilte diesen Artikel mit einer Verlinkung zur Metallica-Fanpage. Auf der Metallica-Fanpage wurde ebenfalls der Artikel von rollingstone.com geteilt und die Rolling Stone Facebook-Page markiert, um unterwegs ja keinen User zu verlieren. Zunächst wurden auf Metallica.com alle Artikel gesammelt, mittlerweile können die Videos hier auch direkt angesehen werden.

metallica
Die User-Reaktionen unter den Video-Posts auf Facebook sprechen für den Erfolg der Aktion: Hier gab es deutlich weniger Kritik und deutlich mehr Vorfreude als zuvor zu lesen.

Als Beilage gibt es noch ein virales Video obendrauf: Jimmy Fallon, Metallica & The Roots Sing „Enter Sandman“ (Classroom Instruments) wurde innerhalb von 48 Stunden über 4 Millionen mal angesehen und eignet sich wunderbar, um von Kooperationspartnern wie Otto-Normal-Usern geteilt zu werden – fertig ist die Social-Media-Omnipräsenz.

metallica_fallon
Die vier amerikanischen Herren in Schwarz mögen zwar zu den großen Alten des Metal gehören – die Master of Puppets lassen aber auch online immer noch die Puppen tanzen. Mit dieser Launch-Kampagne zeigt sich die Marke „Metallica“ beeindruckend modern und bestens vernetzt und nimmt den Kritikern, die ihnen mangelnde Begeisterung sowie fehlende Aktualität vorwerfen, den Wind aus den Segeln. Ich ziehe den Hut und gehe jetzt „Hardwired …“ hören.


* Hier gibt es noch einmal alle Kooperationspartner und ihre Artikel in der Übersicht:

Medium Reichweite Verortung Song/Video
Gshow – O Entretenimento da Globo HP: 50 Mio Visits
FB: 9.807.170 Likes
Brasilien Dream No More
Rolling Stone HP: 36 Mio Visits
FB: 4.874.403 Likes
USA Confusion
Bravewords HP: 430.000 Visits
FB: 19.355 Likes
Canada ManUNkind
Pitchfork HP: 20 Mio Visits
FB: 1.260.542 Likes
USA No That We’re Dead
Triple M HP: 1,2 Mio Visits
FB: 664.082 Likes
Australien Here Comes Revenge
Ro69.JP (Rockin On) HP: 5 Mio Visits
FB: 17.554 Likes
Japan Am I Savage
Metal Hammer HP: 800.000 Visits
FB: 292.191 Likes
Deutschland Halo On Fire
Le Parisien HP: 31 Mio Visits
FB: 2.482.815 Likes
Frankreich Murder One
NME HP: 8 Mio Visits
FB: 749.542 Likes
Großbritannien Spit Out The Bone
Aftonbladet HP: 50 Mio Visits
FB: 319.097 Likes
Schweden Lords Of Summer
Getagged mit , , ,

About the Author

Katharina Stoll
Katharina Stoll Katharina Stoll studierte Germanistik und English Studies an der Goethe-Universität Frankfurt. Während des Studiums sammelte sie mehrjährige PR-Erfahrung in der Spielwarenbranche und entdeckte die Welt der Kommunikation für sich. Seit 2015 unterstützt sie das Team von impact im Online- und Social-Media-Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.