Herausforderung Hasskommentare

Wie man als Seitenbetreiber auf Facebook mit Hate Speech umgehen sollte

Mittagstief? Keine Energie? Blutdruck im Keller? Wer im dauergrauen Winter einen schnellen und effektiven Adrenalinpush herbeisehnt, der braucht nur eines zu tun: Auf Facebook Hasskommentare lesen. Gerade bei Posts, welche die Flüchtlingspolitik betreffen, findet jeder sein böses Gegenüber: Genau, den mit der anderen Meinung. Dieser sorgt mit stereotypen Aussagen, an den Haaren herbeigezogenen Fakten und frustrierender Unbelehrbarkeit für den schnellen Frischekick am Nachmittag. Nicht schön, aber effektiv!

Shitstorm war gestern – heute gibt’s Hate Speech

Gehen die Inhalte ordentlich unter die Gürtellinie, spricht man von Hate Speech. Die findet sich vor allem auf News-Seiten, schleicht sich hin und wieder aber auch auf anderen Pages ein. Höchste Zeit also, sich als Seitenbetreiber darüber Gedanken zu machen, wie man mit Hasskommentaren auf der eigenen Page umgeht.

herausforderung_hasskommentare

Hasskommentare auf Facebook stellen Seitenbetreiber vor Herausforderungen

Weiterlesen

Die Headline: Cliffhanger oder Info?

Wie Überschriften wirken – als Werbung für Artikel oder Service für die Leser

Kurz und klar, prägnant und pointiert: das ist die perfekte Überschrift – gewesen seit dem Clickbaiting von BuzzFeed.com, Heftig.co & Co? Die irre langen Headlines der Viral-Medien schaffen effizienter, was auch die knappe bewirken sollte: Wir klicken, lesen weiter. Ist das ein Grund, zumindest digital alte Regeln zu vergessen oder wird der User wahnsinnig, wenn er ständig Versprechen jagen kann, ihm aber keiner das Wichtigste direkt erzählt? Gibt es Bereiche, in denen die prägnante Form weiterhin unverzichtbar ist? Und wenn ja: Verlässt man sich beim Schreiben auf Regeln, auf sein Gefühl oder findet nur ein Test die beste Variante?

Bild via Flickr von Peter Rukavina (CC BY-ND 2.0).

Bild via Flickr von
Peter Rukavina (CC BY-ND 2.0).

Weiterlesen