30. Oktober 2015 Stefan Watzinger

Spam des Abends: Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is is missing a few factors…

Oder: Come on, Spammer!?

stop-spam-940526_640Trotz einiger wirklich guter Anti-Spam-Plugins haben wir es auch im impact-Blog immer mal wieder mit Spam zu tun, der über die Kommentarfunktion eingeht. Heute wurde durch einen Bot unter fast jeden Blogbeitrag ein Hinweis gepostet, der vermeintlicherweise auf ein WordPress-SEO-Plugin verlinkt. Dank entsprechender Spamfilter landeten diese direkt im Kommentar-Papierkorb. Und das ist auch gut so, denn tatsächlich verweist der als „SEO Plugin“ beschriebene Link auf eine mit Malware verseuchte Seite mit Tipps, wie man angeblich in Online-Casinos so richtig Geld abstauben kann. Ja ne, ist klar.

Besonders seltsam ist die Logik der Spam-Einträge: Mal unabhängig davon, dass kein seriöser Plugin-Autor über Spam-Einträge nach potenziellen Kunden / Downloadern sucht, sondern eher per SEO / SEM dafür sorgt, dass man im Rahmen einer Google-Suche auf entsprechende Tools stößt, stellt sich dann doch die Frage: Wenn unser Blog so weit hinten in den Suchmaschinen-Rankings auftaucht – warum hat der Spambot ihn dann trotzdem gefunden? Mysteriös…

Bild: „Stop Spam“ – CC0 Public Domain

Getagged mit

About the Author

Stefan Watzinger
Stefan Watzinger Stefan Watzinger studierte Biologie an der Universität Heidelberg und wagte nach seinem Diplom den Quereinstieg in die Bereiche Kommunikation und Marketing. Seit 2009 ist er als PR-Berater bei der impact Agentur für Kommunikation GmbH tätig. Als Senior-Berater leitet er dort die Bereiche Neugeschäft, Konzeption und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.