5. Mai 2014 Stefan Watzinger

NSA-Skandal erschüttert das Vertrauen in die IT-Branche

Verbraucher misstrauen der Datensicherheit von E-Mails

Wenige Monate nach Bekanntwerden des NSA-Skandals im Zuge der Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden ist das Vertrauen der Deutschen in die Datensicherheit von E-Mails nachhaltig erschüttert. In der Folge hat auch die IT-Branche insgesamt einen massiven Vertrauensverlust in der Öffentlichkeit zu verzeichnen. Wie die neusten Ergebnisse des GPRA-Vertrauensindex zeigen, vertrauen nur noch 9 Prozent der Befragten, dass ihre E-Mails sicher sind, bei 34 Prozent ist das Vertrauen „eher gering“, bei 15 Prozent sogar „sehr gering“.

Breites Misstrauen in die Datensicherheit von E-Mails - Quelle: GPRA-Vertrauensindex 04/2014

Breites Misstrauen in die Datensicherheit von E-Mails – Quelle: GPRA-Vertrauensindex 04/2014

Im Ranking der E-Mail-Anbieter belegen deutsche Unternehmen die vorderen Plätze, US-Unternehmen finden sich durchweg am Ende des Rankings wieder. Hier schlägt sich die Sicherheitskampagne der nationalen Anbieter positiv nieder. Vertrauenssieger ist demnach T-Online (68%), gefolgt von Vodafone (56%) und GMX (52%). Schlusslichter sind neben Google/Gmail (32%) Yahoo, AOL und Hotmail.

Verbrauchervertrauen in E-Mail-Anbieter - Deutsche Top, US-Konzernte Flop - Quelle: GPRA-Vertrauensindex 04/2014

Verbrauchervertrauen in E-Mail-Anbieter – Deutsche Top, US-Konzernte Flop – Quelle: GPRA-Vertrauensindex 04/2014

„Die Menschen mussten erkennen, dass Überwachungsutopien wie „1984“ oder „Matrix“ keine erfundenen Geschichten sind, sondern Realität und eine Adresse in den USA haben.“, ordnet Uwe A. Kohrs die Ergebnisse ein.

Kaum verwunderlich, dass die IT-Branche insgesamt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich an Vertrauen verliert. Die Hard- und Softwareproduzenten verlieren rund 17% gegenüber der letzten Erhebung. Dies auch aufgrund massiver Defizite in der Vertrauensdimension „gesellschaftlich verantwortungsvolles Handeln“.

NSA-Skandal lässt Vertrauen in IT-Branche abstürzen - vor allem im Bereich "Gesellschaftliche Verantwortung" - Quelle: GPRA-Vertrauensindex 04/2014

NSA-Skandal lässt Vertrauen in IT-Branche abstürzen – vor allem im Bereich „Gesellschaftliche Verantwortung“ – Quelle: GPRA-Vertrauensindex 04/2014

Kohrs sieht dringenden Handlungsbedarf: „28,4 Indexpunkte sind ein dramatisch niedriger Einzelwert im Branchenvergleich. Damit hat die IT-Branche ein ernsthaftes Problem, wenn sie auch künftig als vertrauenswürdiger Partner ernst genommen werden will.“

Über den GPRA-Vertrauensindex

Der GPRA-Vertrauensindex gibt halbjährlich einen repräsentativen Status Quo der Vertrauensentwicklung in der deutschen Bevölkerung. Auf Basis der Differenzierung nach Vertrauensdimensionen gibt er einen Überblick des Vertrauens der deutschen Bevölkerung in Unternehmen aus leistungsstarken Branchen der deutschen Wirtschaft.

Getagged mit , ,

About the Author

Stefan Watzinger
Stefan Watzinger Stefan Watzinger studierte Biologie an der Universität Heidelberg und wagte nach seinem Diplom den Quereinstieg in die Bereiche Kommunikation und Marketing. Seit 2009 ist er als PR-Berater bei der impact Agentur für Kommunikation GmbH tätig. Als Senior-Berater leitet er dort die Bereiche Neugeschäft, Konzeption und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.